Hochhausmarathon 2020 ist abgesagt

Hochhaus-Marathon2020-abgesagtDer Hochhausmarathon Köln-Chorweiler im Sahle 373-Stufenhaus findet in diesem Jahr nicht statt.

Die beliebte Veranstaltung war geplant für Samstag den 12. September 2020. Grund für die Absage ist die Corona Pandemie, die eine solche Veranstaltung im geschlossenen Treppenhaus bei höchster Anstrengung und starker Transpiration für nicht geboten erscheinen lässt. 

Aktuellen Erkenntnissen zufolge verbreitet sich das Corona-Virus insbesondere über die Schwebetröpfchen in der Luft, die sogenannten Aerosole. Diese würden sich im schlecht zu lüftenden Treppenhaus des Hochhauses in Köln-Chorweiler lange halten. Das Risiko, dass sich dann infolge von eventuell nur einer infizierten Person viele Menschen anstecken könnten, ist deutlich zu hoch. Daher hat der Vereinsvorstand die Veranstaltung in Abstimmung mit allen Beteiligten auf unbestimmt verschoben.

Neben vielen Vereinsmitgliedern und sportbegeisterten Menschen aus der Nachbarschaft sind bei den vergangenen vier Auflagen des Events immer auch Spezialist*innen der so genannten Tower Running-Szene mitgelaufen. Auch die Profi-Towerrunner*innen bringen großes Verständnis für die Absage auf. Der nächste reguläre Hochhausmarathon ist für das Jahr 2022 geplant. Ob für das diesjährige Event ein Nachholtermin in Frage kommt, hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab.

Der Hochhaus-Marathon Köln-Chorweiler wurde bereits viermal im Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32 durchgeführt, in den Jahren 2012, 2014, 2016 und 2018. Üblicherweise messen sich alle zwei Jahre Kinder und Jugendliche, darunter auch aus den Sportgruppen für Geflüchtete, Hobbyläufer*innen, darunter auch aus der Sportgruppe “Sport mit Kick” für Menschen mit Behinderung, Feuerwehrleute in voller Montur und Profis über 23 Stockwerke. Diese Distanz stellt für die Expert*innen übrigens einen Sprint dar.

Die Bestzeiten liegen bei den Frauen bei 2:03,9 Minuten, aufgestellt von Anna-Lena Böckler im Jahr 2018, und bei den Männern bei 1:28,4 Minuten von Christian Riedl aus dem Jahr 2014. Weitere Informationen stehen auf dieser Seite.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>