373 Stufen in 1 Minute und 28 Sekunden

Hochhausmarathon2014_Sieger-Männer_smallChristian Riedl heißt der Sieger des 2. Hochhausmarathons Köln-Chorweiler – Neuer Teilnehmerrekord und neue Bestzeiten

Chorweiler – Mit einer neuen Bestzeit von 1:28,4 Minuten hat Christian Riedl (Mitte) die zweite Auflage des Hochhausmarathons Köln-Chorweiler gewonnen. Damit bezwang er den Titelverteidiger Görge Heimann (rechts), der mit 1:40,6 min. auf Rang drei landete, ebenso wie den zweitplatzierten Jan Wilker (links) in 1:36,5 min. Insgesamt nahmen 119 Läufer in verschiedenen Altersklassen teil, das bedeutet 24 mehr als bei der Premiere im Jahr 2012.

Hochhausmarathon2014-alle-Sieger_smallNur um sich eine Vorstellung zu machen: Die Siegerzeit bedeutet, dass Christian Riedl jedes einzelne der 23 Stockwerke in weniger als 5 Sekunden bewältigt hat! Dabei ist es erlaubt, die Arme und Hände zum begleitenden Hochziehen am Geländer einzusetzen. Zum ersten Mal fiel der Hochhausmarathon in die Punktewertung der Serie „Towerrunning Germany 2014“. Insgesamt 14 Teilnehmer hatten sich in der Profi-Kategorie angemeldet, darunter drei Frauen. Siegerin bei den Frauen wurde Manuela Hartl in 2:10,3 min. vor Xinxin Maier in 2:25,9 und der Nichtprofiläuferin Katharina Raichle in 2:26,0 min. Als bester Nichtprofi bei den Männern belegte Martin Brieden in 1:44,0 min. Platz vier.

Hochhausmarathon2014_Jari-Sohns_smallKlasse Zeiten erreichten auch die Kinder und Jugendlichen in den verschiedenen Altersklassen  im Sahle-373-Stufenhaus an der Florenzer Straße 32. Die Sieger heißen: 5-7-Jährige, Nora Rosenbaum (Jhg. 2009) in 3:50,8 min.; 8-9-Jährige, Jari Sohns (Jhg. 2005, Foto rechts) in hervorragenden 2:34,5 min.; 10-12-Jährige, Tillman Kimmerle (Jhg. 2004,Foto links) in 2:46,7 min., 13-15-jährige, Judith Gittel (Jhg. 2001) in sehr guten 2:30,0 min.; und 16-17-
Hochhausmarathon2014__Tilman-Kimmerlejährige Carl Sengoba (Jhg. 1998) in ebenfalls sehr guten 2:21,1 min. Als schnellstes Mädchen belegte Franziska Walter in 2:38,6 min. in dieser Altersklasse Platz 2.

Von den 39 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen stammen 26 von der DJK Wiking, darunter jeweils die vier Erstplatzierten in den beiden höchsten Altersklassen sowie das schnellste Mädchen der bis zu 12-Jährigen, Franziska Kesseler (2:56,8 min.), und auch drei der vier Teilnehmer in der niedrigsten Altersklasse, darunter auch die Siegerin. 

Hochhausmarathon2014_Judith-Kittel_small

Die meisten stellte die Basketball-Abteilung mit 12 Teilnehmern. Die noch 12-jährige Judith Gittel (Foto rechts) aus der Frisbee-Abteilung hätte mit ihrer Zeit bei den Frauen den vierten Platz belegt. Doch auch andere aus dem Verein sorgten dafür, dass das spektakuläre Laufevent rundherum eine gelungene Veranstaltung wurde. So boten die Athletinnen und Athleten der Trampolin-Abteilung mit zwei Darbietungen unter freiem Himmel ein tolles Rahmenprogramm. Viele Hochhausmarathon2014_Trampolinvorführung_smallFreiwillige organisierten die günstige Verköstigung und das Kinderprogramm mit Hüpfburg. Beim sogenannten “SkyRun Feuerwehr” bewältigten zahlreiche Feuerwehrleute den Treppenlauf in voller Montur. Last not least nahmen auch elf Menschen mit Behinderung aus der Gruppe “Sport mit Kick” erfolgreich an dem Treppenlauf teil.

Alle Ergebnisse unter http://my4.raceresult.com/details/index.php?eventid=30142, auf der eigenen Seite zum Hochhausmarathon steht eine Ergebnisübersicht.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

3 Gedanken zu „373 Stufen in 1 Minute und 28 Sekunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.