Zahnrettung bei Sportunfällen

Übergabe der Zahnrettungsboxen (v.l.): Zahnärztin Dr. Dijana Pohl, Alina Fast (Kursteilnehmerin), dahinter Jörg Benner (DJK Wiking), Übungsleiterin Andrea Weiden, Sara Amini (Kursteilnehmerin), dahinter Zahnarzt Mahmoud Zadeh. Foto: DJK Wiking

Übergabe der Zahnrettungsboxen (v.l.): Zahnärztin Dr. Dijana Pohl, Alina Fast (Kursteilnehmerin), dahinter Jörg Benner (DJK Wiking), Übungsleiterin Andrea Weiden, Sara Amini (Kursteilnehmerin), dahinter Zahnarzt Mahmoud Zadeh. Foto: DJK Wiking

Die Escher Zahnarztpraxis Dres. Vogeler, Pohl, Zadeh hat dem Sportverein DJK Wiking Köln fünf Zahnrettungsboxen geschenkt. Die Übergabe erfolgte beim Angebot „Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen“ von Andrea Weiden, das immer Montagabend ab 19:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Esch stattfindet.

Immer, wenn ein Teil eines Zahnes abbricht oder ein ganzer Zahn herausfällt, kann man ihn in den mit einer Lösung gefüllten Behälter legen und den Zahn oder das abgebrochene Stück sicher zum Zahnarzt transportieren.

„Diese Transportbox erhöht die Chance, dass der ganze Zahn reimplantiert oder das abgebrochene Stück wiederbefestigt werden kann!“,

erklärte Zahnärztin Dr. Dijana Pohl mit Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie. Ihr Kollege Mahmoud Zadeh ergänzte:

„Das entspricht unserem Ansatz einer vorwiegend konservierenden Zahnheilkunde, um die eigene Zahnsubstanz möglichst langfristig zu erhalten.“

Übungsleiterin Andrea Weiden freute sich über die Spende:

„Bei uns wurde bisher glücklicherweise noch nie ein Zahn verletzt. Aber nun sind wir auf der sicheren Seite!“

Die anderen Zahnrettungsboxen werden an weitere Vereinsangebote gegeben, sagte Jörg Benner aus dem erweiterten Vereinsvorstand:

„Metin Köse wird eine Box für die Selbstverteidigungskurse für Jungen erhalten sowie eine für die Basketballjugend. Die weiteren werden zur Leistungsgruppe Trampolin von Henryk Stempin sowie zur Ultimate Frisbee-Jugend gehen.“

Übungsleiterin Andrea Weiden demonstriert einen Kick über Schulterhöhe von Zahnarzt Mahmoud Zadeh. Links Jörg Benner (DJK Wiking) mit der Zahnrettungsbox. Foto: DJK Wiking

Übungsleiterin Andrea Weiden demonstriert einen Kick über Schulterhöhe von Zahnarzt Mahmoud Zadeh. Links Jörg Benner (DJK Wiking) mit der Zahnrettungsbox. Foto: DJK Wiking

Das Training für den Endzonensport mit der Frisbeescheibe wird von Jörg Benner aus Esch geleitet. Die DJK Wiking stellt drei Jugendmannschaften in den Altersklassen U14, U17 und U20. Zahnarzt Zadeh kennt den Frisbeesport aus den USA, wo er ein Jahr an der Highschool absolviert hat, und besuchte auch schon ein Turnier in der Sporthalle der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Dabei konnte sich die Ultimate-Jugend U17 den Titel des Westdeutschen Meisters 2018 sichern.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>